Klicken Sie auf den unteren Button, um die Sprachumschalter über GoogleTranslate zu laden.

Inhalt laden

PGRpdiBjbGFzcz0iZ3RyYW5zbGF0ZV93cmFwcGVyIiBpZD0iZ3Qtd3JhcHBlci0zMTAxNjQ3MCI+PC9kaXY+
Pressemitteilungen

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Dr. Christoph Sokolowski

c.sokolowski@wdk.de

030-726216-120

Pressemeldung vom 7. September 2018

​​​​​​​Von Experten für alle Verkehrsteilnehmer: wdk veröffentlicht kostenloses Reifen-Nachschlagewerk im Netz

Reifen – Jeder Autofahrer benötigt und benutzt sie, doch nicht jeder besitzt fundiertes Wissen über die Fahrzeugteile, die für den sicheren Kontakt mit der Straße sorgen. Aus diesem Grund hat der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (wdk) jetzt für alle Interessierten im Internet ein kostenloses Reifen-Nachschlagewerk veröffentlicht. Das „Reifen-Wiki“ ist ab sofort unter http://wiki.wdk.de abrufbar. """

„An der Zusammenstellung unseres Reifenkompendiums haben Experten unserer Mitgliedsunternehmen intensiv mitgeholfen und ihr Fachwissen und ihre Erfahrung als Premiumhersteller eingebracht. Deshalb ist das Reifen-Wiki auch sehr ausführlich ausgefallen“, erläutert Stephan Rau, Technischer Geschäftsführer des wdk.

Nach einer Einleitung werden die rechtlichen Grundlagen für Reifen in allgemeinverständlicher Weise beschrieben, angefangen von der Straßenverkehrs-Ordnung über die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung bis hin zu den maßgeblichen EU-Richtlinien und UN-Regelungen.

Das Reifen-Wiki beschreibt zudem detailliert den Aufbau eines Reifens und klärt über die unterschiedlichen Reifentypen und Reifenarten auf.

Ein Blick in das wdk-Reifen-Kompendium hilft Verbrauchern auch beim Verständnis der rund 20 Angaben auf der Reifenseitenwand. Darunter befinden sich so wichtige Hinweise wie die Tragfähigkeitskennzahl, das Geschwindigkeitssymbol, das Produktionsdatum oder die Kennzeichnung des maximalen Fülldrucks.

Ausführliche Angaben finden sich in dem Online-Dossier darüber hinaus zu den Themen Reifenpflege, Reifenlagerung und Reifenmontage. Informationen zum Reifenlabel, zu Reifensystemen und Umweltaspekten runden das Angebot ab.

Bei Nennung des wdk als Quelle können Texte und Bilder aus dem wdk-Reifen-Wiki in Fremdpublikationen verwendet werden.

Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) ist die Spitzenorganisation der deutschen Hersteller von Bereifungen und Technischen Elastomer-Erzeugnissen. Er vertritt rund 200 Unternehmen mit etwa 70.000 Beschäftigten und einem Gesamtjahresumsatz von zehn Milliarden Euro.